Sie haben fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung: +49 906 40249950
ab 30€ Bestellwert kostenloser Versand!

ab 30€ Bestellwert kostenloser Versand!

Die Wirkung von CBD auf Tiere!

Was beim Menschen funktioniert, funktioniert auch bei unseren Vierbeinern!

  • ohne Terpene
  • geeignet für große und kleine Tiere
  • ideale Dosierung
  • keine künstliche Inhaltsstoffe
  • in vielen Studien belegte Wirkung

Wirkung auf Tiere

Vielfältige Wirkung von CBD auf Tiere

Die positive Wirkung von CBD auf den Menschen ist bereits vielen bekannt. Doch nur Wenigen ist bewusst, dass sich diese Wirkung auch auf Tiere wie Hunde, Katzen und Pferde übertragen lässt. Die Abbildung des menschlichen Endocannabinoid-Systems, die wir bereits des Öfteren gezeigt haben, gilt also auch für viele Tiere. Sie besitzen ebenfalls ein solches System. Dort wirkt CBD ebenfalls auf das Nerven- und Immunsystem und ist deshalb genauso vielseitig einsetzbar. Aus diesem Grund lässt sich sowohl bei Schmerzen als auch bei psychischen Problemen eine Besserung erzielen. Forschungen aus den USA und Kanada haben gezeigt, dass Tiere, die häufiger unter Stresssituationen leiden oder scheinbar unbegründet Nervosität zeigen, deutlich gelassener und ruhiger werden. Auch bei Hunden mit Epilepsie wurde festgestellt, dass CBD die Dauer der Anfälle in den meisten Fällen deutlich verkürzen konnte. Darüber hinaus stärkt es das Immunsystem, erhöht die Ausdauer und unterstützt eine normale Verdauung und den Stoffwechsel. Es stellt also eine natürliche Alternative für Schmerzmittel, Beruhigunsmittel oder Medikamente für Epilepsie dar.

Man muss jedoch beachten, dass Katzen im Gegensatz zu Menschen, Hunden oder Pferden keine Terpene vertragen. Terpene sind eine Gruppe chemischer Verbindungen, die als sekundäre Inhaltsstoffe in Organismen natürlicherweise vorkommen. Sie sind dafür verantwortlich, dass Früchte und andere Pflanzen ihren individuellen Geschmack bzw. ihr Aroma erhalten. Im Fall von Hanf sorgen sie auch dafür, dass die medizinische Wirkung der Cannabionoide verstärkt wird, weshalb wir Hanfvollextrakte anbieten. Für Katzen bieten wir ein spezielles Hanfextrakt mit 2,5 % CBD, in dem keine Terpene vorhanden sind. Für Hunde und Pferde kann jedoch auch ein reguläres Hanfvollextrakt mit 5% CBD oder 10% CBD verwendet werden. Bei Pferden haben wir zusätzlich die Erfahrung gemacht, dass bereits sehr geringe Dosen eine sehr starke Wirkung zeigen können.

 

 

Weitere Blogeinträge

CBD für die Haut? Ja richtig gehört!

CBD für die Haut? Ja richtig gehört! Auch die Haut wird vom Endocannabinoid-System beeinflusst! Hautprobleme? Was ist das Endocannabinoid-System? Als Teil des Nervensystems beinhaltet es

Wie dosiere ich mein CBD?

Wie dosiere ich mein CBD? Um Ergebnisse zu erzielen, ist die richtige Dosierung das A und O! Die Dosierung von CBD Gerade bei Personen, die

Flüssige Sonnenstrahlen – Vitamin D3+K2

Flüssige Sonnenstrahlen Vitamin D3+K2 30,2% der Erwachsenen in Deutschland leiden unter extremen Vitamin D  Mangel – im Winter sogar mehr als 50% Das Robert-Koch-Institut klärt

Cannabis schützt vor dem Coronavirus

CBD schützt vor Ansteckung mit dem Coronavirus! Laut einer Studie schützt Cannabis vor dem Coronavirus. Eine Studie klärt auf… Warum CBD gegen eine Ansteckung mit

CBD und Schlafstörugen

Die Wirkung von CBD bei Schlafstörungen! Mittlerweile gibt es verschiedenste Studien, die Hinweise darauf liefern, dass die Cannabispflanze bei Schlafstörungen helfen kann. Schlafstörungen? Kann CBD